LOVE SESSION JETZT ANSCHAUEN?

SUSANNE ECKES

Love Session 13, Mittwoch, 13.05.2020, über Zoom

"THE HOLISTIC AGE. FÜR EINE WELT IN VERBUNDENHEIT"   

Susanne Eckes zeigt uns ihre optimistische Sicht von der großen Transformation, in der wir uns (unabhängig von der aktuellen Krise) gerade befinden. Ihre These: Wenn sich die Werkszeuge der Menschen ändern, ändert sich auch ihr Denken und ihr Leben.

Sie zeigt auf, wie wir uns gerade im Wandel vom Industriezeitalter, dem Zeitalter der Trennung und Effizienz, zum Digitalzeitalter, dem Zeitalter der Verbundenheit und Effektivität, bewegen. Sie ist der festen Überzeugung, je früher wir unser altes, trennendes Denken ablegen und die uralte Erkenntnis „Alles ist mit Allem verbunden“ als neues Tool begreifen, um so früher und besser werden wir die aktuellen Herausforderungen persönlich als auch für alle Menschen und den Planeten lösen. Das neue Zeitalter steht für sie ganz im Sinne der Verbundenheit, Kooperation und des Kreislaufdenkens, also (einem Komplexität zulassendes) ganzheitlichem Weltverständnis. The Holistic Age.

Susanne teilt mit uns ihre Gedanken aus Perspektive der Zukunftsforscherin, aber aus der Perspektive von „hey“. Sie ist Mitgründerin des Social Impact Unternehmens „hey“, das an das ungenutzte Potential des täglichen Miteinanders glaubt und daran, dass es die Welt verändern kann. Und sie nimmt uns mit in ihre persönliche Utopie, einer möglichen Welt in Verbundenheit.

SUSANNE ECKES

Susanne hat einen spannenden Beruf, sie ist Zukunftsforscherin. Susanne Eckes war Strategic Planner für Saatchi & Saatchi, Volunteer bei Unicef und zwischendurch sogar Schrotthändlerin. Nun arbeitet Susanne seit rund zehn Jahren als freie Referentin des Zukunftsinstitutes. Das Zukunftsinstitut zählt zu den wichtigsten Think-Tanks der Trend- & Zukunftsforschung und liefert strategisches Wissen für die Wirtschaft von morgen. Bereits 2006 hat sie eine Studie über Corporate Social Responsibility und eine neue Businessmoral geschrieben, die erst niemand kaufen wollte.

Susanne beobachtet die Gesellschaft und ihre Strömungen ganz genau. Heute beschäftigt sie, was eine gelingende Gesellschaft ausmacht und wie wir dorthin gelangen. Gesellschaftlicher Wandel ist ihr Thema - Menschen und ihre Beziehungen untereinander das Wichtigste für sie.

Wenn Susanne zurückdenkt, ging es ihr schon immer um eines: mit Kommunikation Sinnvolles zu bewirken. Mit ihrer Arbeit als Zukunftsforscherin schafft sie bei den Menschen ein Bewusstsein, aber Susanne möchte auch direkt und nah am Menschen wirken und verändern. Das tut sie bei „hey“ (ehemals Brot am Haken).

Mehr: www.susanne-eckes.de I www.hey.one