MIRIAM WOLF

Donnerstag, 30. Juni 2022, 20.00 - 21.30 Uhr, Zoom

In unseren LOVE SESSIONS sprechen wir mit Euch gerne über Tabuthemen, denn in diesen liegt ja bekanntlich ein Hebel für Veränderung. Willkommen beim Tod. Miriam sagt: “Wenn wir unsere Zukunft gestalten wollen, müssen wir wieder lernen zu sterben”. 

Wir sprechen über die menschliche Natur und das Wesen von Wandel. Darüber, wie wir uns (wieder) mit dem Tod anfreunden können, warum das wichtig ist, für ein gutes Leben und die Welt an sich - und über die wichtige Rolle von Ritualen dabei. 

Wir werden uns in der LOVE SESSION gemeinsam an das erinnern, was uns wichtig ist und verbindet. Und Miriam wird uns dazu ermutigen ohne Handbremse unsere kleinen und großen Tode zu sterben. 

NO TIME TO DIE. Über Werden und Vergehen 

Wir halten an Unternehmen, Menschen oder Glaubenssätzen fest, die nicht mehr lebendig sind. Wir haben das Loslassen und Sterben verlernt. Und sind gleichzeitig nicht mehr gut in der Lage uns in das Neue zu initiieren.  Wir werden alt, statt Älteste.

Wir sind heute so weit entfernt von der Natur und ihrem Zyklus von Werden und Vergehen, dass das Ende oft gar keine Option sein darf. Dabei ist es nicht nur eine Option, sondern ein Naturgesetz. Wie können wir uns wieder an diesen Kreislauf anbinden? Wie gelingt wirkliche Veränderung?

We are bleeding from the roots, because we are cut off from the Earth, the sun and the stars.” (D.H. Lawrence)

Unsere kollektive Aufgabe ist es, unser kulturell einbetoniertes Narrativ der Getrenntheit – Ich von Dir, wir von der Natur – sterben zu lassen. Es schneidet uns ab von dem tiefen Netz, mit dem alles Leben verbunden ist. Wollen wir uns mit diesem wieder verweben, können Rituale uns dabei dienen. Sie führen uns in das Reich der Seele und sind voller Weisheit über die Gesetzmäßigkeiten von Wandel. Sie helfen uns, in das hinein zu sterben, was wir werden. 

ÜBER MIRIAM

Miriam hatte seit ihrer Kindheit Panik vor dem Tod. Und diese lange durch ein exzessives (Arbeits-) Leben kompensiert. 

Als sie 2014 für vier Tage & Nächte auf ihre Vision Quest in den Wald aufgebrochen ist, ahnte sie nicht, wie unwiderruflich das bei ihr "Klick” machen würde. Ein Wendepunkt im Umgang mit lebenslangen Ängsten. Eine Erinnerung an die Weisheit der Natur. Daran, dass Wandel nicht mehr und nicht weniger ist, als die Hingabe an eine andere Realität.

Seitdem ist sie verliebt in alte Rituale und bringt diese in einer Fusion mit neuen Ansätzen in ihrer Arbeit als Organisationsentwicklerin und Gründerin des Alpensalon ein. In einer vorherigen Realität war sie als Senior Manager und Innovationsberaterin in und für große Tanker anzutreffen. 

Miriam ist dankbar für alle Orte und Menschen, die ihre Spuren hinterlassen haben. Die Natur macht sie glücklich, Schallplatten sind ihre Medizin.

Miriam ist selbst tief mit dem WOMEN’S HUB verwoben, sie stand uns von Anfang an und immer wieder als Ratgeberin zur Seite. The Art of Hosting, unser Circle, das Story Trio, überall steckt ein bisschen Miri drin. Wir freuen uns unglaublich auf ihre Weisheit und wollen mit ihr gemeinsam nicht alt, sondern Älteste werden.

Mehr über: Alpensalon I InstagramLinkedIn I WH-Profil

Foto: Sabine Schulte

Agenda Love Session
20:00
-
20:15
INTRO - Willkommen im WOMEN'S HUB
20:15
-
20:40
DIVE IN - Impuls von Miriam - ins Thema eintauchen
20:40
-
20:45
TO YOU - Reflexion mit Miriam
20:45
-
21:10
TOGETHER - Austausch in Kleingruppen
21:10
-
21:30
GUIDED - Miriam beantwortet Deine Fragen und wir diskutieren gemeinsam.